Schützenverein Edelweis e.V.

logo
Trainingszeiten

Schüler & Jugend
12 – 20 Jahre

18:30 Uhr bis
20:00 Uhr

Erwachsene

ab 20 Uhr

Sie sind Besucher Nr.:

re_IMG_8738

Unsere Jungend

Altersklassen in 2024:

Altersklasse

Schüler m/w
Jugend  m/w
Junioren II m/w
Junioren I  m/w

Jahrgänge

2010-2012
2008-2009
2006-2007
2004-2005

Unsere Jugendleiter

Raphael Müller – Tobias Müller – Nico Petri

Schülervertreter:

Romeo Senger

 

Jugendvertreter:

Tabea Schneider

Romeo Senger

Jugendausschuss:
Timon Mählig

Lea Metz

Fabian Adolf

Romeo Senger

2024

Bericht Freundschaftsschießen Steinmauern

 

Bereits am Samstag den 04.05.2024 trafen wir uns um 15:00 Uhr in unserem Schützenhaus zum ersten Freundschaftsschießen gegen Steinmauern.  Da aus Steinmauern nur 4 Schützen kamen haben wir uns kurzer Hand entschlossen dann gemischte Mannschaften zu machen. Insgesamt hatten wir dann 12 Schützen am Start, die dann in drei Mannschaften eingeteilt wurden. Wir starteten direkt mit einer Gymnastik Runde, dazu stellten wir uns draußen in die Sonne und jeder durfte eine Dehnübung vorführen die dann alle nachmachten auch die Trainer machten mit Begeisterung mit. Als das absolviert war begann der schweißtreibende Wettkampf bei dem man insgesamt 30 Wertung Schüsse machen musste in zwei Durchgängen. Dazu kamen noch Zwei andere Spiele zum einen Dosenwettrennen und Dosenwerfen. Beim Dosenwettrennen musste man eine gewisse Strecke zurücklegen und die Dose durfte nicht aus der Hand gegeben werden also kein werfen oder rollen immer direkt in die nächste Hand geben. Dosenwerfen wird denk ich selbsterklärend sein. Romeo, Fabian, Vivien und Tabea erreichten dann in der gesamt Wertung Platz 1 mit einer gesamt Punktzahl von 2412,2, Platz 2 sicherte sich David, Louis Timon mit 2314,6 und Platz 3 ging an Maxi, Markus, Naemi und Celine mit 2113,3 Hierfür noch mal Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Wettkampfes.

Zum gemütlichen Teil des Abends gehörte auch das Grillen die Schützen aus Steinmauern haben sich um das Essen gekümmert. So wie man es bei uns kennt ganz schlicht Baquett , verschiedene Grillwürste und Senf und Ketchup.  So ließen wir den Abend dann ausklingen. Wir freuen uns auf die Revange im Spätjahr dann in Steinmauern. 

Kreismeisterschaften in Lauf

2023

Hüttenwochenende der Schützenjugend

Am Freitag, 28. Juli, fuhr unsere Schützenjugend auf ihr alljährliches Hüttenwochenende, dieses Jahr im Pfadfinderzentrum Raumünzach. Um 8:30 Uhr in der Früh trafen wir uns in unserem Schützenhaus und fuhren mit vollen Koffern und Taschen zu unserer Unterkunft. Nach der Ankunft wurden zunächst die Zimmer bezogen und die Hütte mit ihrem großen Außenbereich, inklusive dem eigenen Badeabschnitt der Murg, inspiziert. Anschließend hatten wir eine Führung bei den VSG Schwarzwald-Granitwerken, dessen Werk Raumünzach sich nur wenige Meter vom Pfadfinderzentrum entfernt befindet. Trotz des schlechten Wetters gab es nach der Führung keinen Halt mehr davor in der Murg zu baden. Wer bevorzugte trocken zu bleiben, vertrieb sich die Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen mit verschiedenen Gesellschaftsspielen. Gestärkt vom Abendessen waren wir für das vom Jugendausschuss vorbereitete Quiz bereit, welches unser Wissen mit allen möglichen Varianten von Fragen auf die Probe stellte. Aufgeteilt in vier Gruppen traten die Jugendlichen gegeneinander an und versuchten durch Wissen und gutes Schätzen möglichst viele Punkte zu erzielen. Die Sieger freuten sich zur späten Stunde über Ihren Preis in Form von Süßigkeiten. Zusammen wurde der Tag bis tief in die Nacht ausklingen lassen.

 

Der Samstag startete voller Euphorie mit dem gemeinsamen Frühstück. Wie jedes Jahr war für den Tag eine Wanderung in Gruppen mit einem Spiel geplant. Leider machte das Wetter auch an diesem Tag nicht mit, sodass die Wandertour buchstäblich ins Wasser fiel. Als Alternativprogramm fuhren wir kurzerhand zur Experimenta in Freudenstadt. Im Erlebnis-Museum wurden gemütliche Stunden beim tüfteln und experimentieren verbracht. Am Nachmittag fanden wir uns dann für ein Vesper und anschließender Zeit zur freien Verfügung wieder im Pfadfinderzentrum ein. Unseren Grillabend ließen wir uns trotz des Regenwetters dann nicht nehmen. Im Freien unter dem Vordach des Hauses und einem Festzelt freute sich jeder über saftige Steaks sowie knackige Würste, Gemüse vom Grill und die leckeren Salate. Im Sportraum des Pfadfinderzentrums erwartete uns am späteren Abend eine selbst eingerichtete Disco. Bei guter Musik wurde bis spät in die Nacht getanzt, gesungen und gelacht.

 

Der viel zu schnell eingetroffene Sonntagmorgen bedeutete für alle Jugendlichen, dass es an diesem Tag wieder nach Hause ging. Nach dem Frühstück packten alle ihre Taschen und halfen zusammen, um das Haus sauber zu machen. Bis zur Schlüsselübergabe wurde die Zeit erneut mit Spielen vertrieben. Glücklich über das schöne Wochenende trafen wir gegen 15 Uhr wieder in Plittersdorf an unserem Vereinsheim ein und freuen uns schon jetzt wieder auf die Hütte im nächsten Jahr.

 

20221203_073449
IMG_8744
IMG_8571
IMG_8573
IMG_8587
IMG_8588
IMG_8589
IMG_8608
IMG_8613
IMG_8616
IMG_8621
IMG_8633
IMG_8644
IMG_8661
IMG_8673
IMG_8692
IMG_8701
IMG_8726
IMG_8736
20230305_KM
20230715_102346
20230715_103721
20230715_154854
20230715_155951
20230715_160321
20230217_193158
05.01.Königsfeier (14)
previous arrow
next arrow
20221203_073449
IMG_8744
IMG_8571
IMG_8573
IMG_8587
IMG_8588
IMG_8589
IMG_8608
IMG_8613
IMG_8616
IMG_8621
IMG_8633
IMG_8644
IMG_8661
IMG_8673
IMG_8692
IMG_8701
IMG_8726
IMG_8736
20230305_KM
20230715_102346
20230715_103721
20230715_154854
20230715_155951
20230715_160321
20230217_193158
05.01.Königsfeier (14)
previous arrow
next arrow

2022

20220730_Htte_2_web
20220730_Htte_3_web
20220730_Htte_4_web
20220730_Htte_5_web
20220730_Htte_6_web
20220730_Htte_7_web
20220730_Htte_web
20220513_bernachtung_2_web
20220513_bernachtung-1_web
20220513_bernachtung-2_web
20220513_bernachtung-3_web
20220513_bernachtung_4_web
20220513_bernachtung_web
20220513_bernachtung_3_web
20220513_bernachtung_5_web
20220225_nrrSchieen-1_web
20220225_nrrSchieen-2_web
20220225_nrrSchieen-3_web
20220225_nrrSchieen-4_web
Knigsfeier21-22_web
KM_Junioren_web
20220812_Minigolf_web
previous arrow
next arrow
20220730_Htte_2_web
20220730_Htte_3_web
20220730_Htte_4_web
20220730_Htte_5_web
20220730_Htte_6_web
20220730_Htte_7_web
20220730_Htte_web
20220513_bernachtung_2_web
20220513_bernachtung-1_web
20220513_bernachtung-2_web
20220513_bernachtung-3_web
20220513_bernachtung_4_web
20220513_bernachtung_web
20220513_bernachtung_3_web
20220513_bernachtung_5_web
20220225_nrrSchieen-1_web
20220225_nrrSchieen-2_web
20220225_nrrSchieen-3_web
20220225_nrrSchieen-4_web
Knigsfeier21-22_web
KM_Junioren_web
20220812_Minigolf_web
previous arrow
next arrow

12-Stunden-Schießen der Rieder Jugend

An einem kalten Samstagmorgen um 7 Uhr traf sich die Schützenjugend zu einem Ganztagsprogramm in unserem Vereinsheim. Ausgeruht und voller Elan, Fit wie Turnschuhe, gingen unsere Jungschützen gleich nach dem Aufwärmtraining mit 80 Wertungsschüssen an den Start. Schon toll welche Ergebnisse im Halbschlaf erzielt werden können.

Nach diesem extrem harten Anfang (i.d.R. werden 40 Wertungsschüsse abgegeben) war dann erst mal „Kopf durchlüften“ angesagt, was mit einer Brettspielrunde sehr gut geklappt hat. Wieder etwas aufgelockert und erholt kamen wir zur nächsten Phase unseres Trainingstags: Es kam Horst – unser allzeit beliebter und immer wieder gerne gesehener Gymnastikleiter, der dann auch 1 ½ Stunden mit uns alle Muskeln, die wir in unserem Körper haben (und von denen wir teilweise gar nichts wussten), erweckte. Anschließend schleppten wir uns mit letzten Kräften zum Mittagstisch, der von unserer Schützenwirtin Sabine gespendet wurde.

Nach einer kleinen Pause lüfteten wir dann mit einer Naturwanderung 1 ½ Stunden um den Wörthfeldsee ein weiteres Mal richtig durch. Etwas ermattet von dem Verdauungs-spaziergang kam endlich der nächste Wertungsdurchgang für unsere Jugend. Nun war auch wieder Ruhe und Konzentration eingekehrt –  und wieder nur ausnahmslos Top Ergebnisse der einzelnen Schützen.

Als nächstes Thema hatten wir uns eine Unterweisung in der Ersthilfe ausgesucht. Verbände anlegen, stabile Seitenlage, Hilfe bei kleineren Verletzungen usw. wurden hervorragend und anschaulich von Tabea und Vivien präsentiert und animierten die ganze Gruppe zum Nachmachen.

Aber wir waren ja auch noch zum Schießen da. Nun die letzte Runde bevor es dann auch schon wieder 19 Uhr war. Nochmal voll konzentriert und motiviert die letzten 40 Schuss, dann war es geschafft. Jeder Einzelne erreichte unerwartet sein bestes Tagesergebnis – was im Umkehrschluss darauf schließen lässt, dass man k.o., kaputt, müde und ausgelaugt einfach ruhig stehen kann.

Die Siegerehrung folgte: Einzelwertung Gesamtergebnis

  1. Tabea Schneider
  2. Nico Petri
  3. Florian Loock

In der Mannschaftswertung konnten sich Lea, Tabea, Vivien, Fabian, Florian vor Nico H., Nico P., Maximilian, Romeo und Timon behaupten.

Nun kam die Gesamtbelohnung des Tages. Der aktive Schützenstammtisch hat das Feuer entfacht und den Grill angeschmissen. Herrlich dieses Lagerfeuer an dem wir (wenn auch nicht mehr alle) noch lange aushielten.

Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben die Schützenjugend an diesem Tag so super zu unterstützen. Hier zeigt sich was nicht nur die Gemeinschaft im Sport, sondern auch im Geselligen ausmacht.

Jungschützenhütte in Herrenwies

Wie jedes Jahr fuhren wir auch dieses Mal wieder pünktlich zum 1. Ferienwochenende zu unserem Jungschützen- Hüttenaufenthalt. Riesen Spaß schon bei der Anreise. Nach Verlesung der Regeln (was auf der Hütte ist und war, bleibt auf der Hütte) und der Einteilung der Küchendienste ging es auch gleich los mit Gruppenspielen die wie immer hervorragend vorbereitet wurden von unserem Jugendtrainer Patrick. Nach dem Essen war dann ein Tanzkurs- Abend angesagt. Nach erstem Zurückhalten stieg die Motivation der Einzelnen nach und nach immer mehr so dass zum Schluss fast alle Freestyle, Discofox, Rock´n Roll und gar Walzer konnten. Zum Tagesabschluss noch eine Nachtwanderung mit einem Geburtstagsständchen mitten im Wald. Wer hat sowas schon mal erleben dürfen?

Am Samstag war wie jedes Jahr Wandern zum „Hohen Ochsenkopf“ angesagt. In 3 Gruppen wurde eine Bilderschnitzeljagd im Vorfeld geplant die über ca.12km führte. Der Wanderstreß wurde gegen Ende von einer Bobbahnfahrt auf dem Mehliskopf unterbrochen. Jetzt noch 2 km und wir sind zurück zum Erholen. Leider fiel der Grillabend der diesjährigen Trockenheit im Schwarzwald zum Opfer. So mussten wir etwas umplanen was aber dennoch super ankam. Im Stuhlkreis bei guter deutscher Musik wurde gerne mitgesungen bis in die frühen Morgenstunden. 

Zur etwas späteren Morgenstunde begingen wir den neuen Tag mit einem Frühstücksbrunch. Noch ein paar Stunden Volleyball, Tischtennis und Kartenspielen, dann hieß es Ausräumen, Aufräumen, Putzen. Leicht erschöpft traten wir dann unseren Heimweg an und genossen nochmal die Erinnerungen der letzten Tage.

Übernachtung und Grillfest im Schützenhaus

Am vergangenen Wochenende fand in unserem Schützenhaus eine Übernachtung der Jugend statt. Am Freitag gegen 17 Uhr kamen die Jungschützen zusammen um zunächst durch eine Sporteinheit mit Horst Sallinger in den Abend zu starten. Übungen zur Stärkung der beim Schießsport beanspruchten Muskeln und zur Förderung der Konzentration brachten die Jugend für etwa eine Stunde ins Schwitzen.

Nach einer anschließenden, kurzen Stärkung wurde ein „Spaßschießen“ ausgetragen mit etwas anderen Zielen wie üblich. Hierbei konnten sich die Jugendlichen auch in den Positionen des 3 Stellungswettkampfes (stehend, sitzend, liegend) ausprobieren. Der weitere Verlauf des Abends war gestaltet durch gemütliches Filmeschauen und gemeinsames Spielen. Die beiden Highlights der Nacht stellten eine Nachwanderung durch den nahegelegenen Wald und das Zipfelmützenschießen um 4 Uhr mit Zipfelmützenkönig Timon Mählig dar.

Am nächsten Morgen wurde sich nach einem gemeinsamen Frühstück zunächst darum gekümmert, das Spanferkel für das gemeinsame Grillen am Abend auf den Grill zu bringen. Anschließend folgte über den Mittag eine Spielerunde, bei der sich zwei Teams in mehreren Runden gegenseitig messen konnten. Am Nachmittag wurde von der Jugend weiteres Essen vorbereitet, bevor der Schützenstammtisch für den gemeinsamen Grillabend zur Jugend dazu stieß. Nach dem Essen wurde der Abend bei gemütlichem Lagerfeuer noch bis in die späten Stunden ausklingen lassen.

Endlich wieder närrisches Schießen

>Dies bedeutet nur (im Gegensatz zum normalen Training), dass alle jungen Schützen*innen komplett verkleidet im Schießstand stehen und ihr sportliches Glück mit Jux und Tollerei probieren.<

 

Nach einer Zwangspause im letzten Jahr war es dieser mal wieder ein besonderer erlebnissreicher Abend inmitten Spiel, Spaß und Abwechslung.

2021

Hüttenwochenende der Rieder Jungschützen

 

Wie schon üblich hatte die Schützenjugend und die Jungschützen der Schützenklasse am ersten Ferienwochenende wieder ihren alljährlichen Hüttenaufenthalt. Dieses Jahr ging es für uns nach Herrenwies wo wir von Freitagmorgen auf Sonntagabend eine sehr kurzweilige Zeit verbringen durften.

Ankommen, auskundschaften, Snackeinnahme, so begann der Tag. Gefolgt von Rate- und Bewegungsspielen vor einem selbstkreierten Abendessen und anschließendem Präsentationswettkampf mit weiteren super Ideen war der 1. Tag auch wie im Fluge vergangen.

 

In 3 Gruppen wurde am 2. Tag dann mit einem Bildersuchrätsel vorbei am Herrenwieser See über die Badner Höhe eine mittelschwere Wanderung bewältigt. Naja, 23km wären dann doch zu viel gewesen, deswegen eine doch etwas kürzere Strecke die wohl spätestens bei einer Einkehr mit Eis und anderen Wünschen belohnt wurde. Am Abend ein schönes Lagerfeuer mit Grillgut rundete auch diesen Tag zu später Stunde ab.

 

Wie vereinzelt dieses Jahr schon vorgekommen, hat es auch bei uns am letzten Tag geregnet was allerdings keinen Abbruch an der guten Laune zur Folge hatte. Mit Brett- und Kartenspielen wurde auch dieser Moment voll und ganz ausgenützt. Zum Abschluss gab es dann noch das berühmte Herrenwieser Hüttenpfännchen (alles was der Kühlschrank hergibt) um nach einer Grundreinigung leider schon wieder den Heimweg antreten zu können.

 

Ein rundum gelungenes Jungschützenwochenende fand so viel zu früh sein Ende.

In den Ferien ist an allen Freitagen Trainings- und Spaßzeit von 18.30 – 20.00 Uhr für Jugendliche von 12-21 Jahren, auch für Neueinsteiger oder diejenigen die einfach mal vorbeischauen möchten. Traut euch, der Spaß und das Gesellige stehen bei den Rieder Schützen immer im Vordergrund.

Wir sind wieder für euch da!!!!!!!!!

Wie wir in der vergangenen Woche alle gesehen haben wart auch ihr voller Freude und Motivation wieder AKTIV bei unserem heißgeliebten Sport sein zu dürfen. Endlich, wieder treffen, endlich wieder gesellig miteinander reden, endlich wieder SCHIESSEN. Danke an euch alle die ihr auch bereit seid vorab einen Test machen zu lassen damit wir alle sicher sind und uns keine Gedanken machen müssen.

Wir freuen uns alle schon auf die nächsten Wochen voller Spaß, Spiel und Schiessen.

Highlights 2021

3Tag22
2Tag27
2Tag20
2Tag65
2Tag30
2Tag15
2Tag101
2Tag119
2Tag66
2Tag121
2Tag67
previous arrow
next arrow
3Tag22
2Tag27
2Tag20
2Tag65
2Tag30
2Tag15
2Tag101
2Tag119
2Tag66
2Tag121
2Tag67
previous arrow
next arrow

2020

Hüttenaufenthalt in Zeiten von Corona

 

Trotz viel Arbeit im Vorfeld was Genehmigungen von Ordnungs- als auch Gesundheitsamt betraf, die Hygienevorschriften die es einzuhalten gab etc. etc. haben wir uns dann doch riesig gefreut, dass es doch geklappt hat. Wir durften auf unser lange geplantes Hüttenwochende in Freiolsheim fahren. Zu unserer aller Freude hatten wir am ersten Tag schon jede Menge Spaß miteinander. Ein riesiger Spieleabend der von unserem Jugendausschuss hervorragend geplant und ausgeführt wurde. Eine Bildersuchwanderung über 12km mit Zwischenstopp im Automobilmuseum in Marxzell am zweiten Tag das für jeden etwas aufregendes dabei hatte bevor wir am dritten Tag schon wieder ans heimgehen denken mussten. Rundum ein sehr wundervolles gelungenes Wochenende und das in Corona Zeiten, das umso mehr durch die vielen Regeln zu einem starken Zusammenhalt führte.

Erstes Jugend Grillfest nach Corona

 

Nach den letzten Lockerungen für Vereine in der aktuellen Corona-Verordnung, durfte sich unsere Jugend endlich wieder zu einem geselligen Spiele- und Grillnachmittag treffen. Normalerweise findet dieses Event im Frühjahr statt, was uns aber dieses Jahr aus den bekannten Gründen bislang nicht vergönnt war.
Wir trafen uns am letzten Samstagnachmittag zu einer spannenden Schnitzeljagd am Vereinsheim. Während die Gruppen unterwegs waren, wurde schon mal sicherheitshalber der Grill angeschmissen um die Bande nach ihrer Rückkehr kulinarisch versorgen zu können. Bei hochsommerlichen Temperaturen war nach der Ankunft zwingend eine Abkühlung von Nöten. Diese fanden die 10 Jugendlichen unter anderem mit „Wasserwerfern“ (wegen des Abstands). Jede Menge erfrischende Abkühlung aber nasse Kleider waren das spaßige Ergebnis. Nach dem Essen wurde es etwas ruhiger und es wurden verschiedene Spiele abgehalten. Der Abend fand seinen Ausklang – wie immer bei uns Schützen, egal ob groß oder klein – an unserem Lagerfeuerplatz sein gemütliches Ende.

Wir sind froh und erleichtert über die Lockerungen, die langsam an die Vereine weitergegeben werden. Denn auch wir Schützen bestehen nicht nur aus Übung und Training, sondern aus gesellschaftlichen und kameradschaftlichen Teilen.

Wir freuen uns wieder über Neueinsteiger ab 12 Jahren, die unseren Schießsport und das Vereinsleben mal probieren wollen. Kommt einfach an Dienstagen oder Freitagen von 18.30 – 20.00 Uhr vorbei. Wir treffen uns – Bis dann….

Highlights 2020

2019

Jugendschützenkönig: Sofie Schäfer

Jugendritter: Florian Heck

Jugendritter: Florian Loock

Närrisches Schießen der Jugend

Am Freitag vor Fasching fand das altbewährte sowie alljährliche „närrische Schießen“ unserer Jugend statt. In lustiger Verkleidung (statt Schießjacke, -hose, -schuhe) wurden Spiele der etwas anderen Art ausgetragen. Da die Mädels und Jungs hierzu alle anwesend waren, war dies eine besondere Herausforderung. O.K. es war etwas lauter als sonst, aber auch nochmal einiges lustiger. 3 Stellungswettkampf im liegend-, stehend-, sitzenden Modus war an diesem Abend angesagt.

Anschließend stand noch ein spaßiger Spieleabend mit Karten und Würfeln auf dem rundum gelungenen Programm.
Ich denke es war ein lustiges närrisches und vor allen Dingen ein besonderes „Training“ das allen in bester Erinnerung bleibt.

24 Std.- Schießen der Kreisjugend

Wir haben uns vergangenen Samstag im Schützenhaus in Oberkirch eingefunden. Dort erhielten unsere Jugendlichen zuerst einen Überblick, was sie an diesem Wochenende erwartet. Anschließend begann gleich der erste der 7 Durchgänge die in den folgenden 24 Stunden absolviert wurden. Zwischen den Durchgängen gab es Essen und einige Teamspiele um Schützen der verschiedenen Vereine zusammenzubringen. Am späten Abend stand eine Nachtwanderung auf dem Programm und um 2 Uhr das traditionelle Zipfelmützenschießen bei dem alle Teilnehmer je einen Schuss abgaben und der Schlechteste pro Durchgang ausschied bis es einen Sieger gab. Die besten Ergebnisse wurden dann in den frühen Morgenstunden erzielt als unsere Jungschützen besonders müde waren. Aus anfänglich geschlossenen Gruppen hatten sich gemischte Gruppen über alle Vereine gebildet. Zum Abschluss gab es noch eine Feedbackrunde und danach folgte die Siegerehrung. Somit ging ein schönes aber auch anstrengendes Event zu Ende.
Unsere Schützen erreichten bei den Schülern die Plätze 4, 11, 12. Bei den Jugendlichen erreichten wir die Plätze 2, 3, 6 und bei den Junioren den 5. Platz. Glückwunsch zu den teils starken Ergebnissen.

Hüttenwochenende der Rieder Schützenjugend

Schon wenige Stunden nach dem diesjährigen Unterrichtsende trafen sich die Jugendlichen  an unserem Vereinsheim zur Abfahrt. Kaum war alles verladen gings dann auch los. Mit großen Erwartungen unserer „Neuen“ ging die Fahrt dieses Jahr nach Reinerzau bei Alpirsbach im Schwarzwald. Dort angekommen hieß es: Ausladen, Zimmer suche, Einräumen, Umfeld erkunden. Gleich nach dem Abendessen waren Rate- und Geschicklichkeitsspiele an der Reihe. Englisch und andere kuriose Geschicke sollten die beiden Gruppen besitzen um möglichst viele Punkte (nein diesmal gab es keine Ringzahl) zu sammeln. Die geplante Nachtwanderung mussten wir allerdings gewitterbedingt sausen lassen, was jedoch der Stimmung und guten Laune bei jeder Menge an Spielen keinen Abbruch tat.

Der Morgen danach war zeitlich dann etwas angespannter. Wollten wir doch unmittelbar nach dem Frühstück unsere Koordinaten- und Suchbildwanderung starten. Aufgeteilt in mehreren Gruppen ging es Richtung Trinkwassertalsperre, der übrigens einzigen in ganz Baden Württemberg. Nach stundenlanger Wanderung mit Umwegen als auch „Abkürzungen“ trafen wir uns zu Mittag alle auf dem Staudamm  zur gemeinsamen Vesperpause.

Diese beendet stiegen wir den Damm wieder hinab um bei einer Besichtigung im Wasserwerk teilzunehmen. 250.000 Einwohner werden mit dem kostbaren Lebensmittel -Wasser- aus diesem Speicher versorgt erfuhren wir unter anderem. Viel Interessantes war zu erleben wie z.B. die Unterquerung des Damms auf eine Länge von 200m bei 8° Celcius als auch der Aufstieg in den Entnahmeturm der 14 Stockwerke á 26Stufen aufzuweisen hatte. Die Anstrengung wurde durch die dortige Aussicht entlohnt. Nach zweieinhalb Stunden hörten dann die wenigsten gerne, dass wir wieder zurück wandern müssen. Alle in einer Gruppe auf einer wesentlich kürzeren Strecke ist der Unmut nicht mehr ganz so groß und ruckzuck waren wir zurück an unserem Domizil. Pause, Füße ausruhen oder jetzt erst mal Grillen war angesagt. Das Feuer war grade soweit als sich eine Regenwand über unsere Glut kurz hermachte. Was allerdings einen Profi Griller ausmacht ist eine Regenbekleidung und schon geht’s weiter. Nach der überraschenden Ausgabe neuer Schützenshirts die wir von unserer neuen Schützenhauswirtin Sabine Breuer gesponsort bekamen, war auch dieser Abend bis in die späten Stunden wieder viel zu schnell vorbei.

Nach einem ausgiebigen und langgezogenem Frühstücksvesper mit kleinem Buffet wurde wie immer klar Schiff gemacht um am Nachmittag wieder die Heimreise anzutreten. Und wieder einmal war ein besonderes Wochenende bei den Schützen viel zu schnell vorbei.

Unser Dank gilt allen die zu diesem tollen Event beigetragen haben.

Jugendspieletag

Am vergangenen Samstag hatten wir trotz des schlechten Wetters doch enorm viel Spaß bei unserem Spielenachmittag der hauptsächlich von unserem neu gegründeten Jugendausschuss organisiert wurde. Tischtennis, Schlagball, Bogenschießen und einige Brettspiele standen in unserem Vereinsheim auf dem Programm. Gestärkt haben wir uns natürlich auch mit frisch gegrillten Burgern zum Selbstbelegen die wie immer hervorragend von unseren Grillmeistern kredenzt wurden. Während die jüngere Generation dann früher abgeholt wurde hat sich doch eine stattliche Anzahl der „Älteren“ gehalten die bis weit nach Mitternacht aushielten.

Hier können wir feststellen, dass nicht nur der Schießsport sondern gerade der Zusammenhalt in unserer Jugend über alle Altersklassen hinweg (12-21 Jahre) super funktioniert. Ein Dank an dieser Stelle nochmal an alle die zum guten Gelingen beigetragen haben.